On Stage Teil 2

   Heute möchte ich euch ein wenig über den 2 Tag der On Stage in Amsterdam erzählen

 

Nach einer recht kurzen und schlechten Nacht in meinem sehr lauten Hotel, bin ich dann gegen 6.40 Uhr aufgestanden, da die Veranstaltung im RAI Congress Center um 9 Uhr beginnen sollte und ich wenigstens 30 Minuten in Ruhe Frühstücken wollte.

 

Eigentlich begann das Frühstück in meinem Hotel erst um 7.30 Uhr aber für mich machte man eine Ausnahme, da mein Fahrtweg mit 2 Straßenbahnen und 1 x Umsteigen dann doch ein wenig Zeit in Anspruch nahm.

 

Das Frühstück für ein so kleines privat geführtes Hotel war Top. Auch der Service war beeindruckend und mehr als freundlich. In der Zeit meines Frühstückes konnte ich mir ansehen in welchen Minutentakt die Straßenbahn Richtung BHF fuhr, so dass ich pünktlich genug zu meiner Haltestelle gehen konnte.

 

 

Gegen 7.45 Uhr nahm ich, dann die Tram 13, die zum Centraal fuhr und bin dann in die Tram 4 Richtung RAI oder Europaplein umgestiegen. In der Tram 4 habe ich eine Demonstratorin anhand ihrer On Stage Tasche entdeckt und einfach angesprochen, obwohl mein Englisch nicht besonders gut ist.

 

Es stellte sich raus, das Sie aus Frankreich kommt, sie aber sogar ein wenig Deutsch konnte und da wir uns so Sympathisch waren haben wir sofort geswappt und später uns bei Facebook gesucht und sind nun so miteinander weiterhin verbunden. So schnell kann es gehen.

 

 

Um 8.30 Uhr war dann der Einlass in dem großen Saal und um 9 Uhr begann dann der 2 Tag der On Stage mit Vorführungen von anderen Demonstratoren. Natürlich wurden uns auch tolle Bastelprodukte mit passenden Beispielen aus dem neuen Katalog gezeigt.

 

 

Nach jeder Präsentation wurde ein Produkt verlost und ich hatte heute Glück und bekam ein sehr schönes Stempelset, was genau mein Geschmack getroffen hat, da man es zu vielen Anlässen benutzten kann und ich freue mich es bald benutzten zu können.

Während den Pausen habe ich dann meine 56 Swaps getauscht die Ruck Zuck weg waren.

 

Um 12 Uhr war dann im großen Produkt-Spot Light Saal die Mittagspause wo auch die 10 schwarzen Schauwände mit den Produkten von uns Schauwandgestaltern präsentiert wurden. Ich war total aus dem Häuschen, wo ich sah, dass Stampin' UP! unseren Namen an unsere persönliche Schauwand dran befestigt hatte. Oh, mein Gott war ich aufgeregt.

 

 

Na der Mittagspause ging es um 13 Uhr dann in 2 Gruppen weiter, denn wir waren einfach viele Demonstratoren und somit wurden wir aufgeteilt. Es gab vier extra abgetrennte Hallen, wo uns eine jeweilige Demonstratorin eine Produktreihe gezeigt hatte und wir danach ein eigenes Make & Take basteln konnten, um diese Produkte kennenzulernen,

denn das was uns gezeigt wurde, konnten wir nun im Vorverkauf auch bestellen.

Diese Produkt-Spot-Lights gingen bis 17 Uhr. Sobald wir alle vier Gruppen fertig hatten, konnten wir für den heutigen Tag gehen oder an den Schauwänden noch weitere Fotos machen wenn man wollte.

 

Ich bin dann mit Irene, ihrem Mann und ihrer Schwester in die City mit der Tram gefahren, wo wir uns ein Restaurant ausgesucht haben, wo es Burger gab. Sie hatten sogar einen Vegetarischen Burger auf der Karte.

 

Ich war total aus dem Häuschen, denn ich hatte seit Mittwoch NIX warmes und vernünftiges mehr gegessen. Natürlich haben wir uns über den Verlauf der letzten

2 Tage ausgetauscht und haben eine nette gesellige Zeit miteinander verbracht.

Gegen 19 Uhr waren wir dann mit dem Essen fertig und draußen schien auf einmal die Sonne. Das Wetter heute war wunderschön und während ich die anderen zur Tram begleitet hatte, fiel mir auf das hinter mir ein Starbucks Laden war. Ich kann euch gar nicht sagen, wie HAPPY ich an diesem Tag war, den in meinem Hotel war der Kaffee okay, aber mehr auch leider nicht. Also schnell nach Starbucks um mir einen leckeren Soja Latte zu holen.

 

 

Ich habe dann während ich durch die Gassen lief mit meinem allerliebsten Schatz telefoniert und genoss das Wetter und den Trubel um mich herum. Irgendwann so gegen 19.50 Uhr fast am Centraal BHF angekommen machte ich ein Foto von den Grachten booten und da fiel mir auf,das gleich um 20 Uhr noch eine letzte Fahrt stattfinden würde. Also entschied ich mich ganz spontan zu einer ruhigen entspannten Abendfahrt durch die Grachten. Ich dachte mir, wenn ich eh nur 1 x hier bin, warum nicht, den morgen würde, ich eh nach der Veranstaltung direkt zum Flughafen fahren. Ich hatte Glück, den mein Boot war so gut wie fast leer und die Fahrt war schön, dennoch war ich sehr sehr müde und bin gegen 20.30 Uhr im Hotel angekommen.

 

 

Morgen kommt dann der letzte Tag der On Stage Online.

 

Lieben Gruß eure

     Melli

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Melanie Heyl