On Stage Teil 3

Heute hieß es um 6.50 Uhr aufstehen. Eigentlich wollte ich eher, aber aufgrund dessen, dass ich am gestrigen Abend erst sehr spät meine Sachen gepackt hatte und unendlich müde war, wollte ich einfach nicht aufstehen, obwohl man bei der Lautstärke eigentlich nicht mehr schlafen konnte.

 

Beim Frühstück war ich gegen 7.20 Uhr und konnte wieder gemütlich und alleine unten mein Frühstück genießen. Da heute Samstag war, musste ich beobachten, wann die Tram losfuhr, da diese nämlich nur noch alle 15 Minuten fuhr. Aufgrund dessen habe ich meine Tram um 8.15 Uhr Richtung Centraal mit all meinem Gepäck genommen.

 

Da ich unbedingt noch einen Briefkasten suchte, für eine Postkarte, die ich verschicken wollte und für das ein oder andere Foto, verpasste ich meine Tram 4 Richtung in Richtung dem Congress Center. Die Nächste Tram kam aber erst um 8.44 Uhr und da diese 19 Minuten fuhr kam ich wirklich kurz vor knapp dort an.

 

 

Heute standen wieder die ein oder andere Vorführung von Demonstratoren statt und auch von einer Amerikanischen Demonstratorin die für die Schulungen bei Stampin' UP! zuständig ist.

 

                   Hier könnt ihr die neuen In Color Farben 2017-2019 entdecken

 

Da wir heute wieder in 2 Gruppen geteilt wurden, diesmal nach dem momentanen Titel,hatte ich mit Irenes Schwester um 12.15 Uhr Mittagspause. Wir saßen an einem Tisch, wo viele Niederländerinnen saßen und man kam ganz automatisch ins Gespräch, was ich immer sehr schön finde.

 

Am Freitag und heute bekam ich immer mal wieder positives Feedback zu meinem Projekten,die ich für die Schauwand mitgestalten durfte, worüber ich mich Natürlich sehr gefreut habe, denn es ist für mich etwas ganz besonders, wenn ich für Stampin' UP! gestalten darf, denn diese Überraschungspakete helfen mir sehr, mich nur mit diesen Produkten auseinander zu setzten und ich meiner Kreativität freien lauf lassen kann.

 

Später während der Abschluss Veranstaltung wurden uns wieder sehr schöne Projekte gezeigt.Ich weiß nicht mehr genau wann es war, aber heute ging die liebe super sympathische Charlotte vom Support aus Frankfurt auf die Bühne. Ich glaube, wir lieben alle Charlotte, denn wenn Sie auf die Bühne geht, dann wird es Mega lustig und alle sind hellwach und die Bühne und das Publikum tobt. Sie zeigte uns ein so super GEILES Stempelset mit wahnsinnigen kreativen Beispielen.

 

Am liebsten hätten wir alle dieses Stempelset gehabt, aber leider wurde es nur 1 x verlost und da ich ja schon gestern gewonnen hatte, hab ich es leider nicht, aber ich gönne es jeden, der es gewonnen hatte. Bei mir wird es aber so schnell wie möglich einziehen.

 

 

Ganz am Schluss ging Sean der Mann von Sara Douglass auf die Bühne. Sara ist die Tochter von Shelli der Mitgründerin von Stampin' UP!. Sean kennt selbstverständlich solche Events, aber er war noch nie auf der Bühne und ihr glaubt gar nicht, wie unendlich nervös er war, ich  meine wer, nicht, oder? Also ich möchte da Nie stehen, deshalb meinen Respekt für jeden der da für uns was vorträgt oder präsentiert. Sean und Sara waren so SÜß. Das Publikum war so am Toben, weil er Sara erst auf Französisch und dann auf Deutsch sagte, dass er Sie liebt und sie gaben sich heimlich ein Küsschen.

 

 

Selbstverständlich wollten sie uns noch etwas Kreatives zeigen. Sean ist zu Hause eigentlich der Hausmann und kümmert sich am liebsten ums Essen kochen und um das Beschriften seiner Kreidetafel und da er Salsa liebt, hat er uns mit unter einen Tag Anhänger mit einer neuen Stanze, die er mal umbenutzt hat vorgestellt und er machte seinen Job Perfekt.

 

 

Und da man uns eine Freude machen wollte, gab es nochmal ein Stempelset für uns alle.Die Niederländer sind ganz besonders ausgeflippt vor Freude was ich sehr gut verstehen kann.

 

 

Da ich natürlich meine Schauwandprojekte wieder für EUCH mit nach Hause nehmen wollte,brauchte ich  mir nun keinen Stress machen, da mein Flug eh erst um 21.35 Uhr ging und ich genug Zeit hatte, denn die Veranstaltung war leider nun gegen 16 Uhr vorbei.

 

Ich holte in Ruhe mein ganzes Gepäck und sprach mit dem Support wann ich meine Projekte bekommen würde. Da sie nun alles wieder abbauen mussten, ging ich ein paar Minuten später mit jemanden vom Support in die Halle und baute meine Projekte selber ab und konnte danach mit dem Train, der direkt zum Flughafen Schipool fuhr abfahren.

 

Angekommen am Flughafen traf ich dort Hannelore und 2 ihrer Teammitglieder. Wir hatten vorab schon besprochen, dass wir uns dort eventuell treffen wollten, da ihr Flug eine knappe Stunde eher ging, aber man ja massig Zeit hatte und so ganz alleine ist ja öde.

 

Nachdem einchecken was am KLM Schalter dort mega flott ging, wenn man mal weiß wie alles geht, gingen wir dann durch die Kontrollen und Richtung den Gates und Starbucks. Dort habe ich dann noch 3 Tassen für einer meiner Schwestern besorgt und ich glaube wir alle haben uns mit ein wenig Kaffee und Süßem versorgt.

 

Gegen 19 Uhr wurden wir langsam mehr als müde, aber trotzdem haben wir die 3 bis 4 Stunden am Flughafen alle ganz gut rum bekommen und irgendwann kam die Verabschiedung, aber ganz bestimmt werden wir uns alle im November in Mainz wieder sehen.

 

Ich lief dann noch zu meinem Gate und wartet sehnsüchtig auf mein Boarding was um 21.05 Uhr begann. Mein Mann hat mir, damit ich etwas mehr Platz habe einen Sitzplatz in der 5 Reihe am Fenster besorgt. Ich habe für 9 Euro mehr noch nie so viel Platz gehabt wie in dieser 70 Personen Mini Fokker Maschine. Aber ich war froh darüber, denn ich war mehr als fertig und so müde,dass ich mich nur noch auf mein Bett und ein wenig Entspannung gefreut habe.

 

 

So schön wie solche Treffen sind, sind diese Tage dennoch auch sehr anstrengend und man bekommt mit unter wenig Schlaf. Trotzdem liebe ich diesen Austausch untereinander und freue mich jedes Mal über neuen Input und über neue Demonstratoren die man meistens nur durch

die Sozialen Medien kennt.

 

Hast du jetzt auch Lust bekommen mal an so einem Erlebnisreichen Event teilzunehmen?

Sehr gerne gebe ich dir alle Informationen dazu oder du besuchst mich einfach mal in meinem Stempelzimmer.

 

Hoffe, dass euch mein Stampin' UP! On Stage Bericht gefallen hat und wünsche euch einen schönen kreativen erfolgreichen Tag eure

          Melli

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Melanie Heyl